Zum Hauptinhalt springen

Patrizier Bräu (Brauerei Tucher)/Fürth: Weißbier (

Patrizier Bräu (Brauerei Tucher)/Fürth: Weißbier (Nr. 1410)

Gestern stand ich mal wieder einen ganzen Tag am Ausschank für unser kleines Gemeindefest. Wenn ich so am Ausschank stehe, trage ich gerne meine Tracht. Das gehört für mich einfach dazu. Fränkisches Bier und fränkische Tracht! Past doch. Und die Leute aus meiner Gemeinde kennen das ja schon. Würde ich da in Jeans und T-Shirt stehen, […]

Patrizier Bräu (Brauerei Tucher)/Fürth: Albrecht D

Patrizier Bräu (Brauerei Tucher)/Fürth: Albrecht Dürer Pils (Nr. 1272)

Es ist schon ein Kreuz, wenn man Franke ist. Reist man durch die Republik und outet sich als solcher, erntet man im nördlichen Teil der Republik verwunderte Blicke: “Franken? Was ist denn das? Ihr seid doch alle Bayern!” Und wagt man sich in den bayerischen Süden, ist’s nicht viel besser. Dann wird man gerne mal […]

Patrizier Bräu (Brauerei Tucher)/Fürth: Hell (Nr.

Patrizier Bräu (Brauerei Tucher)/Fürth: Hell (Nr. 1181)

Besonders berückend war die “Hell-Week” mit Bieren der mittleren bis unteren fränkischen Preisklasse ja noch nicht. Bestenfalls das EKU Hell konnte als Bier mit Charakter durchgehen. Und in Sachen “Drinkability” wäre vielleicht die Frankenhalbe Helles auf Platz eins – das aber auch nur, weil sie so unauffällig war, das daran nichts Störendes zu finden war. […]

Patrizier Bräu (Brauerei Tucher)/Fürth: Königstrun

Patrizier Bräu (Brauerei Tucher)/Fürth: Königstrunk (Nr. 1151)

Dass mir Marketingaktivitäten ein ewiges Rätsel bleiben werden, muss ich nicht weiter betonen. Ich bin gelernter Geisteswissenschaftler und als solcher scheine ich in ganz anderen Bahnen zu denken als die Nadelstreifenträger in den oberen Etagen der Bierwirtschaft. Wenn ich mir zum Beispiel die Geschichte der Nünberger- und Fürther Brauereilandschaft anschaut, dann kann ich nur mit […]

Tucher/Fürth: Humbser Pils (Nr. 1386)

Tucher/Fürth: Humbser Pils (Nr. 1386)

Ich habe ja in meiner gestrigen Kolumne die Marke Humbser erwähnt. Das war einstmals eine Fürther Brauerei, deren Geschichte nicht uninteressant ist. Genauer gesagt, die Geschichte der Brauerfamilie. Darf man Fürth-Wiki nämlich glauben, reichen die Wurzeln dieser Familie bis ins 10. Jahrhundert zurück. Richtig greifbar wird der Name allerdings erst im 16.  Jahrhundert. Um 1600 […]

Würzburger Hofbräu (Kulmbacher)/Würzburg: Bürgerbr

Leute, lasst uns mal über vertane Chancen reden. Denn auch trotz sinkendem Bierabsatz, Marktbereinigung und Brauereisterben glaube ich, dass einem das Produkt Bier in Deutschland Chancen bietet. Man muss sie nur erkennen und nutzen. Aber der Reihe nach. Bei meiner letzten Unterfranken-Exkursion fiel mir eine Flasche Würzbuger Bürgerbräu Pils in die Hände. Das ist – […]

Fa. Hike/Marktsteft (Kesselring?): Steigerwald Wei...

Fa. Hike/Marktsteft (Kesselring?): Steigerwald Weisse (Nr. 1284)

In letzter Zeit passieren schräge Sachen. Nicht nur, dass wildfremde Leute bei mir anrufen und mich  fragen, wo man das Leergut der Franken Halbe abgeben könne. Vor Kurzem bekam ich einen Anruf, der fast ein wenig verstörend war. Ich gebe das ganze mal nicht wortgetreu, aber dem Sinn nach wieder: *ringring* BdT: (sich wie üblich […]

Bürgerbräu Bamberg (Kaiserdom)/Bamberg: Bürgerbräu

Bürgerbräu Bamberg (Kaiserdom)/Bamberg: Bürgerbräu Bamberg Urtyp Hell (Nr. 1182) & Domfürsten Bier Hell (Nr. 1183)

Ich weiß, langsam ist es gut mit meiner Themenwoche zu günstigen, hellen Vollbieren. Langsam habe ich auch selbst richtig Lust auf ein echt eigenständiges, kernigeres Bier. Wie gut, dass ich morgen zur Braukunst Live nach München fahre. Aber ein Bier muss ich noch besprechen, bzw. zwei Biere von einer “Brauerei”. Beziehungsweise von einer “Bier-GmbH”. Denn […]